FADENLIFTING

3D-ANTI-AGING-EFFEKT • HAUTSTRAFFUNG DURCH NARBENLOSES LIFTING

Fadenlifting - Vorteile auf einen Blick

Hautstraffung durch narbenloses Lifting

Der hohe Patienten-Komfort spricht für die Methode des Fadenliftings. Es ist eine sichere, minimal-invasive Maßnahme verbunden mit wenig Risiko, kurzer Behandlungsdauer und sofortigem Erfolgseffekt. Es hinterlässt keine Narben und wird nur in Lokalanästhesie durchgeführt. Ein „natürliches“ Lifting durch Straffung der Haut führt zur jugendlichen Ausstrahlung.

Straffung & Verjüngung der Haut ohne OP

Zur Behandlung von Falten können Botox, Hyaluron oder Fadenlifting einzeln durchgeführt werden. Bei ausgeprägten Faltenbildungen ist eine Kombination der minimal-invasiven Methoden sehr empfehlenswert, um das gewünschte Resultat zu erzielen.
Ein Facelift muss heute nicht mehr über eine stundenlange aufwendige Operation erreicht werden. Dies bewirkt ebenso erfolgreich die minimal-invasive Methode des Fadenliftings. Das Fadenlifting führt durch Ziehen der Haut (Verdicken der Hautschicht) und Straffen des Gewebes zur Verjüngung und somit zu einem 3D-Anti-Aging-Effekt!

Take-Home-Message

Fadenlifting

  • Durchführung: Ambulant & minimal invasiv
  • Dauer: ca. 10-30 Minuten, je nach Behandlungsregion
  • Narkose: Betäubungscreme und örtliche Betäubungsspritze
  • Effekt: Sofort sichtbar
  • Effektdauer: bis zu 2 Jahren
  • Ergebnis: natürlich aussehen

In drei Schritten zum gewünschten Effekt

Je nach Ort und Art der Falten werden resorbierbare (sich auflösende) Fäden in oder unter die Haut eingebracht. Diese bilden dann untereinander ein stabiles Netzwerk aus Kollagen aus. Nach dem Einbringen der Fäden wird ein bestimmter Prozess in der Haut lokal im Behandlungsbereich eingeleitet.

Der primäre Effekt

Der primäre Sofort-Effekt ist durch den mechanischen Zug der Fadenankerung, Traumatisierung durch das Einführen der Fäden in das Gewebe und lokale Entzündungsreaktion bedingt. Der primäre Spät-Effekt tritt innerhalb von Wochen durch den Resorptionsprozess und lokale chronische Entzündungsreaktion ein.

Der sekundäre Effekt

Die sekundären Effekte sind durch die vermehrte Lipolyse, Neubildung von Blutgefäßen und Aktivierung der Fibroblasten (FGF- Fibroblast Growth Factor) kennzeichnend.

Der tertiäre Effekt

Die tertiären Effekte sind dann Straffung von Haut- und Falten, Gerüstaufbau durch Reorganisation von Kollagen, Volumenzunahme durch Neubildung von Kollagen durch die Resorption der Fäden und das Auffüllen atrophischer Narben.

Fadenlifting Düsseldorf • KARA AESTHETIK

Wirkung & Anwendungsmöglichkeiten für Fadenlifting

Durch unsere Mimik, Umwelteinflüsse, Stress, freie Radikale UV-Licht sowie unsere Lebensweise entstehen im Laufe der Jahre Fältchen und Falten im Gesicht, Hals und Decolletee. Das Fadenlifting hat ein breites Indikationsspektrum. So kann dem Gewebe wieder Volumen zuführt, Falten angehoben und geliftet und die Haut geglättet und gestrafft werden. Das Fadenlifting kann praktisch in allen Körperregionen eingesetzt werden und ist auch wunderbar mit anderen minimal-invasiven Verfahren wie Botox, Hyaluron, Carboxytherapie, Mesotherapie und PRP kombinierbar.

Lifting

  • Hängebäckchen
  • Nasolabialfalte
  • Mundwinkel
  • Hals

Straffung

  • Knitter- und Lachfältchen
  • Decolletee
  • Oberarme
  • Hals

Volumen

  • Hohlwangen
  • Hautalterung
  • Mundwinkelfalte

Die hier oben genannten Anwendungsmöglichkeiten sind Beispiele. Ist ihr Anliegen nicht dabei?
Dann vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin für ein persönliches Gespräch. Ich freue mich auf Sie und Ihr individuelles Anliegen!

Weitere Informationen rund um Fadenlifting

Was für Fadentypen gibt es und wo kommen sie her?

Es werden zwischen nicht-resorbierbaren Fäden (Polypropylen (Nylon), Gold, Platin, und Gore-Text) und resorbierbaren Fäden (Poly-Caprolacton, Poly-Milchsäure und Poly-Dioxanon) unterschieden.
Die früher eingesetzten Fäden aus nicht-resorbierbaren Materialien führten zu häufigen und schweren Nebenwirkungen, die auch Jahre später noch auftreten können (z.B. vergrößerte Lymphknoten, Rötung, Schwellung, Verhärtung, Narbenbildung, schwere granulomatöse Fremdkörperreaktionen; abzedierende Entzündungen, chronische Entzündungen, Dislokation oder Perforation).

Die heute verwendeten Faden-Materialien kennzeichnen sich durch ihre resorbierbare Eigenschaft aus. Sie werden synthetisch aus biologisch abbaubarem Polymer hergestellt und bestehen aus sicher resorbierbaren Nahtmaterialien.
Je nach Behandlungsgebiet, dem vorliegenden Ausgangsbefund und dem gewünschten Ziel existieren verschiedene Ausführungen der Fäden (einfache, doppelte, gedrehte, mit Widerhaken usw.), die zur gewünschten Kollageninduktion und Gewebeverdichtung führen.

Fadenlifting: Mechanischer Zug -> Kollagenvermehrung -> Hautverdickung -> Hautstraffung : Faltenreduktion, Volumenaufbau, Natürliche Ausstrahlung!

Die Herkunft der Fäden und somit der Hauptmarkt ist wie folgt aufgeteilt:
85 % Korea: PDO–Fäden, 8 % Russland: Nylon-Fäden;
7 % USA : Polylaktat-Fäden, >1% Italien: Polycaprolakton-Fäden.

Wann kann ein Fadenlifting nicht durchgeführt werden?

Ein Fadenlifting wird bei Schwangerschaft, Stillzeit sowie Jugendlichen unter 18 Jahren nicht durchgeführt!

Bei Vorliegen bestimmter Erkrankungen oder anderer besonderer Befunde sollte von einer Therapie mit Fadenlifting zur Risikominimierung Abstand genommen werden. Die jeweilige Situation kann in jedem Fall in einem persönlichen Beratungsgespräch im Einzelfall gesondert betrachtet und diskutiert werden.

Kontraindikationen
1. Störungen des Immunsystems (Allergieneigung, Chemotherapie in den letzten 12 Monaten, Autoimmunerkrankungen)
2. Gerinnungsstörungen (Marcumar/Pradaxa, ASS)
3. Entzündungen im Behandlungsgebiet (Ausgeprägte Akne, Zysten, Infektionen der Haut)

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Je nach Faltentiefe, Behandlungsregion und Ziel kann mit einer einzigen Behandlung das Wunschresultat erzielt werden. Die Resorption der Fäden setzt nach 6-9 Monate ein und das Ergebis hält bis zu 2 Jahre an.
Bei sehr ausgeprägtem Befund, dünner Haut, schwerer und dicker Haut können gelegentlich 2-3 Sitzungen notwendig werden, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Nach 2-3 Sitzungen kann der Effekt dann bis 3 Jahre andauern!

Wie läuft ein Fadenlifting in der Praxis ab?

Nach dem ausführlichen und individuellen Beratungsgespräch über Ablauf der Behandlung, Risiken, Nebenwirkungen, Erläutern alternativer Methoden und Möglichem Ergebnis erfolgt nach Ihrer schriftlichen Einverständniserklärung eine Fotodokumentation der Behandlungsregion mit und ohne eingezeichneten Behandlungsplan.
Die Haut wird entfettet und desinfiziert. Anschließend wird das Oberflächen-Anästhetikum als Creme aufgetragen. Nach 20-30 Minuten tritt eine Wirkung ein. Je nach Behandlungsregion kann noch eine Lokalanästhesie an den Einführungspunkten der Fäden injiziert sein.
Der Fadenverlauf im Behandlungsbereich wird eingezeichnet.
Die Fäden werden im Behandlungsgebiet platziert, angespannt und gekürzt.
Eine Gesichtsmaske oder lokale Coolpacks können für 5-10 Minuten aufgelegt werden.
Mit der Aufklärung über die Besonderheiten der Nachbehandlung, Festlegen eines Nachsorgetermins zur Befundkontrolle in 14 Tagen und die Fotodokumentation nach der Behandlung wird die Therapie des Fadenliftings abgeschlossen.

Was ist nach dem Fadenlifting zu beachten?

In den folgenden 3 Tagen sollten Sie ihre Mimik wenig einsetzen und auch den sozialen Kontakt reduzieren, damit die Fäden nicht beansprucht werden und sich so in ihrer Befestigung im Gewebe lockern.
Auf Alkohol sollte in dieser Zeit ebenfalls verzichtet werden.
Damit Schwellungen im Gesicht oder Hals vermindert werden, sollten Sie nachts den Kopf erhöht lagern und mit einer zusätzlichen Nackenstütze unterstützend schlafen. Weiterhin sollten Sie das Schlafen auf der Wange vermeiden, damit kein ungewollter Zug an die Fäden kommt und diese aus ihrer Position lösen kann.

Zusätzliche Verhaltenshinweise nach dem Fadenlifitng:

  • Behandlungsbereich 1 Woche lang nicht reiben und massieren
  • Wenig kauen, weiche Speisen einnehmen und keinen Strohhalm verwenden
  • Keine Sonne und Sonnenstudio, um verstärkte Pigmentierung zu vermeiden
  • 3 Wochen lang keinen Sport (bes. Ballsport, Kampfsport), Sauna oder Zahnarztbehandlungen
Welche Risiken und Nebenwirkungen können nach dem Fadenlifting eintreten?

Wie bei jeder medizinischen Therapie können auch nach dem Fadenlifting Komplikationen wie Infektionen an den Eintrittsstellen der Fäden, Hämatome, Parästhesien, Granulome, Serome, Verziehungen oder Einziehungen im Fadenverlauf auftreten. Diese bedürfen keiner spezifischen Therapie und heilen nach einer gewissen Zeit ohne Residuen ab.

Haben Sie Fotos von Ihren Patienten nach dem Fadenlifting?

Durch das Heilmittelwerbegesetz von April 2008 ist es verboten, im Internet Foto-Aufnahmen von vor und nach der Behandlung zu zeigen.

Im Rahmen unseres persönlichen Beratungsgespräches kann ich Ihnen gerne Bilder zu Ihrem individuellen Behandlungswunsch vorlegen und erläutern.

Muss ich nach dem Fadenlifting zur Kontrolle?

Nach der Fadenlifting-Behandlung vereinbare ich mit Ihnen einen Nachsorgetermin für in 14 Tagen. Das Resultat der Behandlung wird im Rahmen der Kontrolle bewertet und Fotodokumentiert.

Woher beziehen Sie Ihre Produkte?

Hohe Qualität und Ihre Sicherheit haben bei mir im Einsatz von Fadenlifting-Produkten höchste Prioriät. Aus diesem Grund verwende ich nur hochwertige Premium-Produkte deutscher Hersteller.

Ist ein Fadenlifting schmerzhaft?

Als Chirurgin bin ich handwerklich sehr geschickt und habe viel Erfahrung im Umgang mit verschiedensten medizinischen Instrumenten. Sie erhalten rechtszeitig eine Oberflächenanästhesie mittels Salbe und eine Lokalanästhesie mittels Spritze. Dadurch ist die Behandlung relativ schmerzarm. Bei Bedarf können später Schmerzmittel eingenommen werden.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Beratungstermin

Ich freue mich Sie in meiner Praxis KARA AESTHETIK in Hilden bei Düsseldorf begrüßen zu dürfen, um mit Ihnen in einem persönlichen und unverbindlichen Beratungsgespräch einen individuellen Behandlungsplan nach ästhetisch-natürlichen Gesichtspunkten zu erstellen.

Menü